Aura, 28, Remscheid: Wer mich ins Bett bekommen will muss mich verführen

hübsche Brünette im blauen Top

Ich schreibe dies deswegen, weil ich auch wenn wir hier alle auf amouröse Abenteuer aus sind, man doch die Grundlagen des netten menschlichen Miteinanders beachten sollte. Da wären gegenseitiger Respekt und Höflichkeit. Außerdem stehe ich total auf Niveau, nicht Nivea. Aber all dies lässt in letzter Zeit zu wünschen übrig. Es mangelt hier definitiv an Gentlemen, die wissen wie man eine Frau gekonnt auch online verführt.

Scheinbar wollen die meisten User nur sexsuchende Frauen kennenlernen, die nicht aufmucken und auf dumme Onlineanmachen total abfahren. Vielleicht funktioniert dies ja bei der einen oder anderen Dame, aber bei mir nicht. Ich denke aber kaum, dass es wirklich viele Userinnen gibt, die sich gleich nach einer nichtssagenden Fickanfrage gleich verabreden wollen.

Mich muss man erst in ein angenehmes Gespräch verwickeln und eine vertrauensvolle Stimmung aufbauen. Mit Humor und echtem Interesse kann man mich ködern. Wenn ich nicht wenigstens einmal lachen oder zumindest schmunzeln musste bei unserer Onlineunterhaltung wird das nichts mit unserem intimen Sextreffen. Poppen ohne Anlaufzeit gibt es bei und bei den meisten anderen Girls auch nicht. Also beweise mir Geduld und Einfühlungsvermögen und du wirst letztlich dafür belohnt werden. Denn wenn ich mich letztendlich mit einem guten Gefühl auf eine Sexverabredung einlasse, dann kannst du dir sicher sein, dass ich auch wirklich Bock auf dich habe und im Bett bin ich dann überhaupt nicht kompliziert. Dann will ich auch meinen Spaß haben, denn schließlich bin ich ja auch deswegen hier.

Also renne keine offenen Türen ein und beweise dich als echter Verführer, der weiß wie man mit Frauen online und auch real umgeht. Denn dieser Typ Mann ist dann meistens auch im Bett ein toller Liebhaber, der weiß wie man eine Frau richtig erregen kann.

Miri, 30, Marl: Sie bevorzugt AO-Sex ohne Kondom

Hübsche Blondine im Büro

Hier siehst du mich in meinem eigenen Büro. Das wirkt doch alles sehr vernünftig und rational. Allerdings ist dies nur eine Seite von mir. Die andere bekommst du noch zu sehen. Um den ganzen Verwaltungs- und Büroalltag zu kompensieren benötige ich gelegentlich heftige Bumstreffen, bei denen es voll zur Sache geht. Das ist meine Form der Stressbewältigung. Da mache ich auch vor etwas härten Sexpraktiken wie Analverkehr und Rollenspiele nicht halt. Aber das Wichtigste ist mir eben, dass man Sex ohne Kondom miteinander hat.

Es ist für mich ein Riesenunterschied, ob ein Penis mit oder ohne Kondom in mir steckt. Ja auch Frauen mögen AO-Sex wenn man sich sicher sein kann, dass nicht noch andere Sexualpartner involviert sind. Essentiell ist natürlich, dass wir beide gesund sind und zuverlässig sind. Und die Pille nehme ich auch und beim Analverkehr kann man ja sowieso nicht schwanger werden. Jedenfalls ist der Geschlechtsverkehr für mich so viel intensiver und auch lustvoller. Ich werde dich aber wirklich ausführlich durchchecken, ob man das mit mit dir auch wirklich machen kann. Ich habe ein gutes Gespür für Menschen und weiß wen man vertrauen kann und wem nicht. Das ist auch wichtig in meinem Beruf.

Bei mir kannst du dir sicher sein, dass ich keine ansteckenden Geschlechtskrankheiten habe, sondern einfach nur geile Sexgespielin bin, mit der man eben echt natürlichen gummifreien Sex erleben kann. Da fahren ja wirklich viele Typen drauf ab, dementsprechend hoch ist auch mein Mailaufkommen. Aber ich sortiere schnell aus und da meine Annonce immer noch online ist, bedeutet dies, dass ich noch nicht den passenden AO-Sexpartner gefunden habe. Du bist also noch im Rennen. Selbstredend erwarte ich aber mehr an Liebhaberqualitäten als mich einfach nur blank durchzuvögeln.

„Miri, 30, Marl: Sie bevorzugt AO-Sex ohne Kondom“ weiterlesen